Was ist ERWEITERTE Wartung?

Für Besitzer einer "permanenten" Lizenz: Gegen eine jährliche Gebühr erhalten Sie automatisch Zugang zur immer aktuellsten CAD-Software. Zusätzlich erhalten (vorher benannte) Benutzer über die "Wartungsvertrag" hinaus noch den direkten Zugang zur Telefon-Hotline von Autodesk.


Ganz kurz: Was ist der Unterschied zu "Wartung"?

Es ist im Prinzip das Gleiche, nur erhalten Sie (oder vorher benannte Benutzer) für den Mehrpreis zusätzlich (zum Support über ein Webportal) die Möglichkeit, bei Autodesk auch direkt im Support anzurufen.


Kann man dann nicht einfach ein Upgrade kaufen?

NEIN. Seit Ende Januar 2015 wurde der Verkauf von Upgrades eingestellt. Seit diesem Termin gibt bei Autodesk neue Releaseversionen nur noch im Rahmen von Wartungs-Verträgen oder Abonnement ("Miete"). Diese Verträge werden mit dem Kauf der Software gleich mit abgeschlossen.


Gibt es weitere Vorteile ?

Ja, besonders folgende Punkte werden von unseren Kunden als sehr wichtig eingeschätzt:

 1.) Die Heimlizenz für den jeweilgen Mitarbeiter/in: Man darf eine Lizenz zu Hause installieren

 2.) Nutzung von bis zu drei Vorgängerversionen: ohne Wartungsvertrag darf nur die letzte Version genutzt werden.

 3.) Es können Supportanfragen via Internet an Autodesk eingericht werden

       (Bei "Erweitert" wird sogar  eine Telefon-Hotline vom Hersteller angeboten)

 4.) Es steht kostenloser Cloud-Webspace zum Abspeichern der CAD-Daten genutzt werden

 5.) Dieser kostenlose Cloud-Webspace kann für sichere, effektive Datenübertragung verwendet werden

 6.) Mit aktiver Subscription kann Ihre Autodesk Software remote von einem iPad-Tablet von einem

       entfernten Platz aus über das Internet fernbedient werden. Es wird dabei nur das Bild übertragen!

 HINWEIS: Es gelten NUR die jeweils gültigen Bedingungen Ihres Lizenzvertrages)


Darf ich ohne Wartungsvertrag eine Vorgänger-Version nutzen?

Nein. Ohne Wartungsvertrag ist der Endbenutzer gemäß Lizenzvertrag nur zur Nutzung der aktuell erworbene Version berechtigt. Wird eine neue installiert, so ist die Nutzung der alten Vorgängerversion (je nach Produkt) nur noch 90-120 Tage erlaubt. Danach MUß, laut Lizenzvertrag, die alte Version vom Rechner entfernt (deinstalliert) werden.

 

Verlangt ein Kunde von Ihnen zum Beispiel Daten in einer älteren Version, so ist dies nur mit einem gültigen Wartungsvertrag möglich. Nähers siehe bitte im jeweils gültigen "EULA - End User Licence Agreement, Softwarelizenzvertrag". Eine längere Benutzung als diese Übergangsfrist ohne Subscription stellt also ein Verstoß gegen die EULA dar. Die "alte" Software wird nach dieser Zeit zwar nicht automatisch deaktiviert, aber eine Benutzung ist damit ohne Wartung nicht erlaubt.

 

Sollte eine z.B. defekte Workstation mit einer alten Vorgängerversion durch eine neue Maschine ersetzt werden müssen, so erhält man auch ohne Subscription auch keinen Aktierungscode, da dies ja nach geltender EULA nicht erlaubt ist.

 

VORSICHT: Alle Wartungsvertrags-Kunden dürfen die aktuelle Version und deren drei Vorgängerversionen nutzen. ALLES davor MUSS vom PC sauber deinstalliert werden! Beispiel: Aktuell ist die Version 2017. Dann dürfen die drei Versionen 2016, 2015 und 2014 noch (auf dem selben PC!) genutzt werden. Die Version 2013 und älter darf NICHT mehr genutzt werden und MUß deinstalliert werden. Andernfalls drohen bei einem Software-Audit unter Umständen empfindliche Strafen.


Nutzung von Vorgängerversionen

Mit einer aktiven Wartungsvereinbarung und / oder Erweiterten-Wartungsvereinbarung ist die Nutzung folgender Vorgänger-Versionen erlaubt: [Antworten von Autodesk...]  (Stand: 29.August 2016)


Wie lautet beste Argument für Wartung?

Oft wird als Gegenargument genannt: "Wir benötigen nicht jedes Jahr eine neue Version der CAD-Software". So gesehen sicherlich ein Argument, aber - aus meiner langjährigen, beruflichen Erfahrung als Trainer - gibt es ein einfache "Gegen-Rechnung":

 

Mit jeder neuen Softwaregeneration kommen zwischen 20-50 neue Funktionen. Da die Anwender mit einer Wartungs-Vereinbarung immer mit der neusten Version (durch Schulung und Einarbeitung) vertraut sind, werden sehr viele diese neuen Funktionen im Alltag gefunden und produktiv angewendet.

 

Würde man beispielsweise fünf Generationen überspringen, so kommen zwischen 100-250 neue Funktionen auf einmal auf den Anwender zu. Meist sind diese dann von der Vielzahl erschlagen und nutzen dann, aus purer Gewohnheit,  nur einen sehr kleinen Teil der neuen Funktionen! Somit wird durch das "Überspringen" anstelle einer vermeintlichen Einsparung tatsächlich jedoch ein echter Wettbewerbsnachteil !

 

Halten Sie Ihre Konstrukteure fit für den täglichen Wettbewerb um neue, innovative und marktgerechte Produkte.


Haftungsausschluß

Die hier erklärten Vertragsbedingungen wurden nach bestem Wissen zusammengestellt und an Beispielen best möglich erklärt, aber stellen KEINE Verbindliche Zusage dar. Es kann daher keinerlei Anspruch oder Schadensersatz daraus abgleitet werden. Einzig und alleine Verbindlich sind die Vertragsbedingungen der Autodesk GmbH bzw. Autodesk Inc., Californien, USA.