Autodesk AutoCAD 2016®

             

             (Symbolbild, kann abweichen)

Das neue AutoCAD ist ein ausgezeichneter Allrounder.

3D und Design

Die stärksten Verbesserungen finden sich definitiv in der 3D-Konstruktion wieder.

Im Anfertigen zeigt AutoCAD 2012 sich als Designwerkzeug. Die umfangreiche Materialienbibliothek erfüllt nahezu jeden Wunsch und lässt sich zudem durch eigene Bibliotheken und Materialien ergänzen. Freiformflächen können erzeugt und mit Volumenkörpern verschnitten werden.

 

Punktwolken, die z. B. von 3D-Scannern stammen, lassen sich zu 3D-Flächen und -Körpern verarbeiten. Zur Prüfung und Anzeige der Kontinuität der geschaffenen Flächen, werden diese durch ein Set von Analysefunktionen beleuchtet.

 

Vorteile mit Autodesk AutoCAD

 

  • Fehlererkennung und -vermeidung in der 2D Konstruktion
  • 3D Flächenmodellierung
  • Flächenanalysen
  • Erweiterung für die 3D Modellierung
  • Unterstützung für Punktewolken
  • Materialbibliotheken
  • Parametrische Skizzen
  • Objekt- und Layertransparenz
  • Verbesserte Schraffur- und Abstufungswerkzeuge
  • Verbesserung für Polylinien
  • Neuerungen für Splines
  • Zeitsparende Werkzeuge

 

Visuelle Darstellung

Das BKS-Symbol und die 3DGizmos wurden in dieser Version auffallend verbessert. Anhand farbiger Achsen sind Lage und Ausrichtung der Objekte im Raum zu erkennen.

Konstrukteure können sich nun mühelos zurechtfinden, denn AutoCAD 2012 bietet weitere benutzerfreundliche Erneuerungen wie z.B. neue vorgegebene Visuelle Stile, die die Option bieten, auf Knopfdruck eindrucksvoll zu visualisieren, und dank der neuen Funktion -Transparenz- kann der Nutzer die Sichtbarkeit von Objekten unabhängig von der Sichtbarkeit des zugehörigen Layers steuern.